Der Grundstein für den Neubau in Burgdorf ist gelegt


21.12

Der geschäftsführende Gesellschafter Burkhard Weller, Filialleiter Carsten Sczakiel, Leiter der Immobilienabteilung Michael Rentz, Vertreter der Stadt (Alfred Baxmann, Andreas Fischer) und Vertreter des Herstellers BMW (Rüdiger Paff, Klaus Gabor) haben heute zusammen feierlich den Grundstein für den Neubau des B&K Autohauses in Burgdorf gelegt.

Mit dem Baubeginn und der Grundsteinlegung werden in Deutschland eines der modernsten BMW Autohäuser entstehen. Auf dem 11.700 m² großen Grundstück wird eine BMW Autohaus-Filiale nach allerneuesten CI Vorgaben des Herstellers errichtet. Insgesamt werden rund drei Millionen Euro an dem Standort investiert.

Derzeit verkauft die WELLERGRUPPE an dem Standort Burgdorf rund 140 Neu- und 350 Gebrauchtwagen im Jahr. Durch diese Erfolge und die Struktur in Burgdorf sowie starkes Vertrauen in die Marke BMW, entschied sich die Gruppe in enger Abstimmung mit der Planungsgruppe beichler + rohr für einen Neubau.

„Wir freuen uns alle sehr, dieses großartige Projekt umzusetzen und bereits im Sommer 2018 die ersten Neu- und Gebrauchtwagen in dem neuen Autohaus ausliefern zu können“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Burkhard Weller heute bei der Grundsteinlegung.

Der Geschäftsbetrieb in der bestehenden Autohausfiliale (Ostlandring 9, 31303 Burgdorf) läuft ganz normal weiter, bis zum Umzug in das neue Autohaus im Sommer 2018.

Drei Männer bei der Grundsteinlegung B&K Burgdorf
Gruppe von Männern bei der Grundsteinlegung B&K Burgdorf
Burkhard Weller und Filialleiter Carsten Szcaziel bei einem Glas Sekt